Android Gerät sichern ohne Root

An der Uni arbeite ich gerade mit mehreren Leuten an einem wissenschaftlichen Paper zum Thema Smartphone -Sicherheit. Dazu ist es notwendig, eine für eine Nutzerstudie programmierte App unter mehreren Android-Versionen zu testen.

Warum ein Backup?

Da ich mein Entwicklergerät (Galaxy Nexus) auch als mein Alltagsgerät nutze, möchte ich nicht bei jeder Neuinstallation meine kompletten Apps und Einstellungen manuell wiederherstellen.

Aus diesem Grund habe ich eine Möglichkeit gesucht, ein komplettes Backup des Geräts zu erstellen, ohne root-Zugriff zu benötigen. Da ich für die private Verwendung aus Sicherheitsgründen auf einen root-Zugriff verzichte, muss ein Backup auch ohne diese auskommen.

Was nicht funktioniert

Der erste Ansatz über die Backup-Funktionalität von adb (z.B. hier) hat nicht zuverlässig funktioniert. Beispielsweise werden gekaufte Anwendungen nicht korrekt gesichert, Passwörter für WiFi-Netzwerke nicht mitgesichert, etc. Somit ist es trotzdem ein Aufwand, die Wiederherstellung durchzuführen.

Die Lösung

Mittels des Recovery-Tools „clockworkmod“ lässt sich eine Sicherung erstellen. Das Tool kann über die Webseite www.clockworkmod.com bezogen werden.

Backup durchführen

Voraussetzungen:

Um das Tool booten zu können muss der Bootloader entsperrt sein. Das funktioniert bei jedem Gerät anders – deshalb der Tipp: Google!

Zudem müssen die Entwicklerwerkzeuge für Android von Google installiert sein. Wichtig sind die Tools adb und fastboot.

Die Befehle adb und fastboot werden auf der Konsole ausgeführt. Das $-Zeichen markiert nur, den Kommandoprompt und muss nicht mit eingegeben werden.

  1. In den Bootloader starten: $ adb reboot bootloader
  2. Recovery-Image starten (nicht installieren!): $ fastboot boot clockworkmod.img
  3. Im nun startenden Menü den Punkt Backup and restore auswählen und dann das Backup durchführen.
  4. Backup auf die SD-Karte (oder den internen Speicher kopieren): Mittels $ adb shell eine Konsole auf dem Gerät öffnen.
  5. Das Backup liegt im Verzeichnis: /mnt/shell/emulated/clockworkmod/backup
    (Notiz: Das Verzeichnis kann sich eventuell je nach Gerät unterscheiden!)
  6. Mittels $ cp -R /mnt/shell/emulated/clockworkmod/backup/ /sdcard/clockworkmod/ wird das Backup auf die SD-Karte (oder deren interne Repräsentation) kopiert.
  7. Mit $ exit kann nun die Shell auf dem Gerät verlassen werden.
  8. Mittels $ adb pull /sdcard/clockworkmod/ kann das Backup auf den PC kopiert werden.

Wiederherstellung

  1. In den Bootloader starten: $ adb reboot bootloader
  2. Recovery-Image starten (nicht installieren!): $ fastboot boot clockworkmod.img
  3. Mittels $ adb shell eine Konsole auf dem Gerät öffnen.
  4. Um das Backup wiederherzustellen, muss es zuerst auf die SD-Karte in den Ordner /sdcard/clockworkmod kopiert werden. Dies kann über den Explorer oder über das adb push-Kommando passieren.
  5. Über Backup and Restore die Wiederherstellung starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.