Automatische Lautstärke-Anpassung unter Debian

Der von Debian 7.4 verwendete Audio-Server pulseaudio hat in der Standardeinstellung eine unangenehme Eigenschaft: Jede Anwendung kann die Master-Volume-Einstellung verändern. Dabei wird intern vermutlich versucht, die Lautstärke gleich zu halten.

Dies hat zur Folge, dass beispielsweise das Terminal beim Absenden eines Bell-Signals („Ding“), z.B. bei der Auto-Vervollständigung von Pfadnamen, an der Lautstärke dreht. Im Hintergrund laufende Musik/Videos werden dadurch für ein paar Sekunden deutlich lauter abgespielt.

Um dieses störende Verhalten abzustellen ist folgende Änderung notwendig:

In der Datei /etc/pulse/daemon.conf folgende Zeile so anpassen:

Vorher:
; flat-volumes = yes

Nacher:
flat-volumes = no

Danach muss pulseaudio neugestartet werden, was z.B. durch den Neustart des Rechners erfolgen kann.

Quelle: http://wiki.gentoo.org/wiki/User%3aFeystorm#PulseAudio_per-application_volume_control

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.